Gedanken zu New Work, Innovationen und Unternehmertum.

Zukunftsfabrik

Chief Digital Officer: Warum der Chief Design Officer der bessere CDO ist

Um sich fit für die Digitalisierung zu machen, setzen immer mehr Unternehmen auf eine neue Position auf C-Level-Ebene: den Chief Digital Officer. Ausgestattet mit digitaler Kompetenz und Wissen über neue Technologien soll der CDO den Wandel vorantreiben. Das Problem: Die digitale Transformation ist technologischer und ebenso ein kultureller Wandel. Gefragt ist ein Mix aus strategischer Digitalkompetenz, kundenzentrierten Methoden und New-Work-Expertise: An dieser Stelle kommt der Chief Design Officer ins Spiel.

Inside Me & Company

Agile Marketing: Scrum im Content Marketing einsetzen

Agile Marketing Scrum

Regelmäßig hochwertigen Content produzieren und verbreiten. Klingt gut, ist wünschenswert, aber in der Praxis eines Agenturalltages meist schwer umzusetzen. Gründe dafür können vielfältig sein. Mangelnde Ressourcen und Zeitknappheit aufgrund laufender Kundenprojekte gehören wohl zu den häufigsten Herausforderungen, mit denen sich Content-Marketing-Abteilungen auseinandersetzen müssen. Ein Lösungsansatz, um trotzdem regelmäßig guten Content auf die Straße zu bringen, bietet das agile Framework Scrum, oder: agile Marketing.

M&C on Tour

Techfugee-Hackathon: 29 Stunden Hacken bei trivago

Der dritte trivago Hackathon – dieses Jahr in Zusammenarbeit mit Techfugees – fand vom 18. bis zum 19. November 2017 im trivago-Headquarter in Düsseldorf statt. Gesucht wurden kreative und innovative Entwickler und Designer. Mehr als 50 Teilnehmer entwickelten über 29 Stunden Produkte und Services, um Geflüchteten mit technischem Hintergrund den Wiedereinstieg in die Tech-Branche zu erleichtern. Mit dabei waren unsere beiden Entwickler Robin und Christoph. Im Interview sprechen sie über ihre Erlebnisse und Erfahrungen.

Service-& User Experience Design

Should Designers Timebox? Die Suche nach einem agileren Designprozess

Designer nutzen die Methode Timeboxing um ihre Zeit einzuteilen

Zeitfenster festlegen, Timer starten und los geht’s. Timeboxing ist eine gute Methode, um ohne unnötige Zeitverschwendung schnell zu Ergebnissen zu kommen. Bei Me & Company setzen wir den TimeTimer in erster Linie in Retrospektiven, Workshops und Daily Stand-ups ein. Doch auch in anderen Bereichen kann es durchaus Sinn machen, die vorhandene Zeit zu stoppen.